• 02.–04. Oktober 2020
  • > Fluglehrer Fortbildung/Auffrischungsseminar für Lehrberechtige in Zusammenarbeit mit der LSV Ithwiesen auf Ithwiesen
  • 27. September 2020
  • > 52. Modellflugwettbewerb für Freiflugklassen
  • 19. September 2020
  • > Spanferkelessen, Beginn 19:00
  • 08.–22. August 2020
  • > Fliegerlager in Bayreuth
  • 26. April 2020
  • > Tag der Vereine Maibaumfest in Springe
  • 04. April 2020
  • > Beginn der Flugsaison auf Bisperode-West
  • 21. März 2020
  • > Flugbetriebsunterweisung
  • 07. März 2020
  • > 70. Landesmodellflugtagung des LSV NI in den Räumen des LSV Kreis Springe
  • 11. Januar 2020
  • > Jahreshauptversammlung und im Anschluß Schinkenessen
  • 01. November 2019
  • > Beginn Winterarbeit an den Flugzeugen
  • 03.–05. Oktober 2019
  • > Fluglehrer Fortbildung/Auffrischungs Seminar für Lehrberechtigte in Zusammenarbeit mit der LSV Ithwiesen auf Ithwiesen
  • 22. September 2019
  • > 51. Modellflug Wettbewerb
  • 21. September 2019
  • > Spanferkelessen, Beginn 19:00
  • 03.–10. August 2019
  • > Fliegerlager
  • 28. April 2019
  • > Tag der Vereine/Maibaumfest in Springe
  • 06. April 2019
  • > Beginn Flugsaison auf Bisperode-West
  • 30. März 2019
  • > 69. Landesmodellflugtagung in den Räumen des LSV Kreis Springe
  • 23. März 2019
  • > Flugbetriebsunterweisung
  • 26. Januar 2019
  • > Jahreshauptversammlung

Berichte

Fliegerlager 2019 in Kyritz

Zwei Wochen Fliegerlager in Kyritz an der Knatter. Beide Luftsportvereine, der LSV Hameln und der LSV Kreis Springe, haben gemeinsam ein Fliegerlager durchgeführt. Für den LSV Hameln seit über 20 Jahren schon Tradition, ist für den LSV Kreis Springe der Flugplatz Kyritz in der märkischen Sandbüchse fliegerisches „Neuland“.

Grafik

Das 2-wöchige Fliegerlager zum Ende der niedersächsischen Sommerferien, war wieder eine gute Gelegenheit, durch intensives Fliegen die eigenen fliegerischen Fertigkeiten zu verbessern. Dies gilt sowohl für Flugschüler wie auch Lizenzinhaber. Zum anderen fördert es den generationsübergreifenden Zusammenhalt wenn Teilnehmer im Alter von 16 bis über 70 Jahren teilnehmen.

Grafik

In der zweiten Woche sollte der Streckenflug für die 18 Piloten mit den 13 Flugzeugen (12 Segelflugzeuge + 1 Ultraleichtflugzeug) im Vordergrund stehen. Andreas Gidde hatte dazu nach dem täglichen Briefing zum Fliegerlager selbst, jeweils ein Streckenflug bezogenes Thema in einer oft mehr als einstündigen Schulung umfänglich aufgearbeitet. Jedoch spielte das Wetter zum Streckenflug nicht so ganz mit. Fraglos war immer Flugbetrieb möglich und wurde auch genutzt. Jedoch waren die Bedingungen für leistungsorientierte Streckenflüge selten gegeben.

Grafik

Dennoch gibt es zwei gute Leistungen zu vermelden. Am letzten Tag des Fliegerlagers wurden zwei A-Prüfungen abgenommen. Lea Hollenbach (16 Jahre) meisterte zur Freude ihres Fluglehrers Goran Savic bravourös ihre ersten drei Alleinflüge im Segelflugzeug. Marcel Hoffmann konnte nach intensiven Übungsflügen mit den Fluglehrern Klaus-Peter Gehrig und Andreas Meyne zeigen, das er nicht nur das Segelfliegen beherrscht, sondern auch ein Ultraleichtflugzeug sicher steuert. Unter den Augen von Andreas Meyne absolvierte auch Marcel Hoffmann seine ersten drei Alleinflüge auf einem Ultraleichtflugzeug fehlerfrei.

Grafik

Modellflug Wettbewerb am 01.10.2017

Wie fast das ganze Jahr waren September und Oktober sehr naß und vom Wetter her Aprilhaft unbeständig. Der 01.10.2017 als Wettbewerbstag jedoch, bescherte uns ein schmales regenfreies Wetterfenster mit sehr guten Bedingungen für den Freiflug.

Grafik

Das Ende eines Fluges

Grafik

Wolf-Dietrich Dolzinski wußte die Bedingungen am besten zu nutzen und wurde Gesamtsieger

Grafik

Fluglehrer Fortbildung beim LSV Kreis Springe

Grafik

Zum ersten Mal haben wir eine Fluglehrer Fortbildung ausgerichtet und gut gemeistert. Mit Jürgen Skucek haben wir den Lehrgangsleiter aus den eigenen Reihen gestellt und auch die Detailthemen mit der Referentauswahl lag in unseren Händen. Als erster Referent startete Günter Bertram, unser Geschäftsführer beim LVN, die zweitägige Veranstaltung am 19./20.11.2016. Den 30 Fluglehrern aus Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Hessen und natürlich Niedersachsen, konnte ein abwechslungsreiches Themenangebot „serviert“ werden. Zum Ende des ersten Tages berichtete Mathias Picht von seinen Wellenflügen am Harz.

Grafik

Ein runder Geburtstag – Das Grunau Baby IIb D-6170 wird 60 Jahre alt

Grafik

Am 28. Mai 1956, also vor nunmehr 60 Jahren, erfolgte die Stückprüfung des Grunau Baby II b, D-6170. Mit dem Grunau Baby bekam der Luftsportverein Springe sein zweites vereinseigenes Fluggerät als Ergänzung zum SG 38. Begonnen wurde der Bau schon Ende 1952 mit den ersten Materialbestellungen für einen Amateurbau in einer Haltergemeinschaft. Letztendlich wurde das Flugzeug zur Stückprüfung durch die Fa. Schlaak, Herford, fertiggestellt und auch die ursprüngliche Haltergemeinschaft übertrug die Eigentums- und Halterrechte an den Luftsportverein Springe. Ein nicht unerheblicher Grund der Verzögerung, ist in der immer größer werdenden finanziellen Belastung zu sehen. In der ersten Planung sollte das Grunau Baby IIb „nur“ ca. 1.400 DM kosten. Jedoch kam zum Schluß ein Betrag von weit über 2.000 DM heraus.

Grafik

Grafik

Bis in die Mitte der 1960er Jahre war das GB II b der Einsitzer schlechthin beim LSV Kreis Springe, bevor es durch L-Spatz und Olympia Meise schrittweise ersetzt wurde. 1972 erfolgte der Verkauf an den LSV Hameln. Zwischenzeitlich wurde es von der Akaflieg Frankfurt zur Restaurierung übernommen die jedoch scheiterte.

Seit 1991 fliegt „unser“ Grunau Baby II b, nunmehr mit neuer Zulassung als D-1141 in Bamberg und ist in bester Gesellschaft eines Scheibe „Specht“ und einer ASH 25.

47. Freiflug Wettbewerb

Grafik

Am 27.09.2015 konnten wir zum 47. Mal den Freiflug Wettbewerb auf den Feldern bei Eldagsen durchführen. Der erste Anlauf am 06.09.2015, war noch den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer gefallen.

Die Äcker waren jetzt weitestgehend abgeerntet und konnten problemlos zum Starten genutzt werden. In diesem Jahr hatten wir nur Teilnehmer für die beiden Segler Klassen F1A (A2) und F1H (A1). Angereist waren unsere Gäste aus Soltau, Gifhorn, Braunschweig, Uetze, Lemgo und Delmenhorst. Nicht zu vergessen auch zwei Jugendliche vom LSV Gifhorn.

Bei geringen Windgeschwindigkeiten aus nördlicher Richtung, trieben die Modelle nicht weit von der Startstelle weg und waren immer im Sichtbereich. Dennoch landeten zwei Modelle in einem Maisfeld, konnten aber geborgen werden. Ein Modell ging allerdings verloren. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, löste im zweiten Durchgang am F1A Modell von Waldemar Gabke, Soltau, die Thermikbremse nicht aus. Immer weiter in der Thermik steigend, flog das Modell in Richtung „Großer Deister“ und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch darüber hinaus, weiter in südlicher Richtung.

Souverän mit 900 sec. Gesamtflugzeit aus den 5 Durchgängen, gewann Wolf-Dieter Dolzinski den Wanderpokal.

Grafik

Winterarbeit

Unsere Aktivitäten an den Flugzeugen sind in vollem Gange. Die jährliche Prüfung der Lufttüchtigkeit steht demnächst an und an allen Vereins-Flugzeugen wurde bzw. wird noch gearbeitet. Die Vorgaben der Wartungshandbücher zu den anfallenden Arbeiten sind dabei akribisch zu beachten und die Lebenslaufakten „a jour“ zu halten. Glücklicherweise beschränkte es sich in diesem Winter nur auf Standardarbeiten. Größere Schäden, die aufwendige Reparaturen nach sich ziehen, gab es nicht zu verzeichnen.

Grafik

Grafik

Grafik

Grafik

Braunkohlwanderung

Sie ist schon liebgewordene Tradition, die Braunkohlwanderung des LSV „Thermik“ Alfeld im Winter. Jedes Jahr wird eine andere Wanderstrecke im Leinebergland um Alfeld herum ausgewählt. In diesem Jahr Jahr, 2015, ging es von Gerzen nach Delligsen, der Delligser Steinbruch wurde dabei umrundet, und wieder zurück. Dabei stellen wir in jedem Jahr immer wieder fest, dass das südniedersächsische Bergland einige nicht unerhebliche Steigungen aufweist und zum Ausgleich allerdings mit schönen Landschaftsimpressionen von Ith, Hils und den Sieben Bergen im Leinebergland aufwartet. Als Ziel und Belohnung dieser Anstrengungen lockt immer eine Gaststätte mit deftigem Braunkohl, herzhafter Bregenwurst und Fleisch.

Foto Impressionen der Jahre 2013, 2014 und 2015

Grafik

Grafik

Grafik